Vortrag: Das Jenseits und die geistige Welt

Das Jenseits und die geistige Welt – gibt es das überhaupt?

Was machen wir eigentlich nach unserem Tod? Gibt es ein Leben nach dem Tod?

Und angenommen, es gibt ein Leben danach – was genau tun wir da? Sind wir uns unserer Selbst bewusst? Können wir mit unseren Lieben, die noch im Körper sind, in Kontakt treten? An ihrem Leben Anteil nehmen? Sie vielleicht sogar beschützen?

Treffen wir uns auch nach dem Tod wieder? Kommen wir wieder? Und können wir mit unseren Lieben im Jenseits in Kontakt treten? Kann es sein, dass sie sich bemerkbar machen?

Dies sind alles Fragen, die uns spätestens dann beschäftigen, wenn wir uns mit dem eigenen Tod oder dem Tod eines lieben Menschen auseinander setzen müssen.

Anhand meiner Erfahrungen als Jenseitsmedium, aber auch anhand von Schilderungen von Sehern werden wir uns intensiv mit diesem Thema beschäftigen. Sie werden mit viel Wissen, Trost und Zuversicht gepaart einen ganz neuen Blick auf das Thema Tod und Sterben erhalten.

Wann: Freitag, den 8.11.2019 19.00-21.00 Uhr

Wo: Alte Schule Edlach, Habsburgweg 1, 2651 Edlach/Rax

Kosten: Freie Spende

Vortragende: Manuela Pusker – Medium nach englischem Standard

Begrenzte TeilnehmerInnenanzahl – Anmeldung unbedingt erforderlich!

Rückführung – Workshop am 18.10.2019

Am 18.10.2019 findet ein Rückführungsworkshop mit Lena Meyer, Medium und Rückführungsmedium aus der Schweiz statt.

Haben wir schon einmal gelebt? Können wir uns vielleicht sogar unter bestimmten Umständen an fühere Leben erinnern?

Was ist die Seele? Lebt sie nach unserem Tod weiter? Kommen wir wieder auf die Welt?

Das sind Fragen, die sich fast jeder Mensch hin und wieder stellt. Ob es Momente oder Orte sind, die einem auf unerklärliche Art bekannt vorkommen, oder ob es einfach nur kleine Blitze von Erinnerungen sind, die durch unser Gedächtnis zucken – immer wieder stellt sich diese Frage.

Lena Meyer wird uns am Freitag, den 18.10.2019 diese Fragen beantworten und auch eine Rückführung an einer Teilnehmerin demonstrieren.

Am Samstag, den 19.10. sind noch wenige Plätze für private Rückführungs-Sessions frei.

Ort: Alte Schule Edlach, Habsburgweg 1, 2651 Reichenau/Rax

Zeit: Freitag, den 18.10.2019 18.00 – 21.00 Uhr

Kosten: 45.– €/Workshop und bei Bedarf 90.–€/Sitzung

Anmeldung unter: 0664/3807434 oder manuela@pusker.at

Vortrag: Die Seele heilen – Umgang mit Verletzungen und Trauer

Vortrag in Reichenau/Rax: Die Seele heilen – Umgang mit Verletzungen und Trauer

Wenn wir verletzt und/oder traurig sind, raubt uns dies viel Lebensenergie. Und wenn uns dann noch vermeintlich wohlmeinende Menschen mit dem Positiv-denken-Terror entgegen treten, fühlen wir uns meist noch schlechter, denn wir können ja nicht einmal richtig denken.

Aber das stimmt nicht – Gefühle wollen angenommen und gesehen werden. Nur dann können wir sie heilen. Dabei spielt es keine Rolle, wie lange diese Verletzungen schon zurück liegen und wie viele es sind. Der Weg ist der gleiche.

In diesem zweistündigen Vortrag möchte ich Ihnen Wege aufzeigen, wie Sie lernen können mit Ihren Gefühlen Frieden zu schließen und trotzdem Kraft zu finden um vertrauensvoll ins Leben schauen zu können.

Ort: Alte Schule Edlach, Habsburgweg 1, 2651 Reichenau/Rax

Zeit: Freitag, der 11.10.2019 von 19.00 Uhr bis 21.00 Uhr

Kosten: freie Spende

Vortragende: Manuela Pusker

Bitte anmelden unter 0664/380 74 34 oder manuela@pusker.at

Workshop Soul-Sensing und Aura-Reading

Soul-Sensing und Aura-Reading – ein Workshop in einer Kleingruppe.

Aura-Reading hilft uns, das Energiefeld unserer Mitmenschen besser zu deuten. Jeder von uns kann es wahrnehmen. Und oft genug tun wir das auch, aber wir vertrauen oftmals unseren Wahrnehmungen nicht.

Wer kennt es nicht? Das Bauchgefühl hat sich ganz deutlich gemeldet und vor einem Menschen gewarnt, aber wir haben uns darüber hinweg gesetzt, weil der Mensch sich sehr freundlich gezeigt hat. Und erst viel später mussten wir feststellen, dass unser Bauchgefühl doch recht gehabt hat.

Wenn wir lernen, die feinen Signale aufzunehmen, haben wir plötzlich viel mehr Kriterien zur Entscheidungsfindung zur Hand. Und diese Fähigkeit ist uns angeboren, wir müssen nur (wieder) lernen, sie auch zu nutzen.

Wir starten mit einfachen Übungen und arbeiten uns immer weiter vor, sodass wir am Ende des Tages die ersten Erfahrungen in diesem Bereich gemacht haben.

Der Workshop ist gedacht für Anfänger ohne erweiterte Vorkenntnisse.

Zeit: Sonntag, der 06.10.2019 von 15.00 Uhr – 19.00 Uhr

Ort: Alte Schule Edlach, Habsburgweg 1, 2651 Reichenau/Rax

Kosten: 45.–€/pro Person

Maximale TeilnehmerInnezahl: 8

Vortrag: Selbstfürsorge lernen

Freitag, der 27.9. 19.00 -21.00 Uhr     Vortrag: Selbstfürsorge lernen

Wenn nicht wir selbst gut für uns sorgen, wer soll es dann tun? Wege aus der Selbstausbeutung und Überforderung.

Selbstausbeutung ist die einzige offensichtliche Ausbeutung, die in unserer Gesellschaft nicht nur geduldet, sondern sogar bewundert wird. Dies geht so weit, dass es in vielen Lebensbereichen und Branchen als vollkommen normal betrachtet wird.

Doch wohin führt das? Dieser Frage werden wir uns an diesem Abend intensiv widmen und auch den Möglichkeiten, die uns aus den selbstauferlegten Ketten befreien.

Vortragende: Manuela Pusker  Kosten: freie Spende

Sieben Anzeichen, dass auch du übersinnliche Wahrnehmungen hast

Dachtest du bisher, dass nur andere Menschen übersinnliche Wahrnehmungen haben? Ich bin mir sicher, dass auch du welche hast! Woran du das erkennst, liest du hier:

1. Hast du schon einmal an jemanden gedacht und derjenige ruft das plötzlich an – selbst wenn ihr euch schon lange nicht mehr gehört habt und du auch lange nicht mehr an diesen Menschen gedacht hast?

2. Bist du schon einmal in einen Raum gekommen und hast gespürt, dass hier „dicke Luft“ ist?

3. Hast du schon einmal gespürt, dass du von hinten angestarrt wirst?

4. Hast du schon einmal Dinge voraus geahnt?

5. Hattest du schon einmal das Gefühl, dass jemand im Raum ist, auch wenn du niemanden sehen konntest?

6. Hast du manchmal plötzlich eine Zeile eines Liedes im Ohr?

7. Fällt dir manchmal ein Buch/eine Zeitung/ein Text in die Hände, worin es genau darum geht, worüber du gerade nachgedacht hattest?

Wenn du alle oder mehrere Punkte mit JA beantworten konntest, gehörst auch du zur Gruppe der Menschen, deren Hellsinne gut ausgeprägt sind.

Zu 1. Die telepathische Verbindung zu anderen Menschen scheint bei dir gut ausgeprägt zu sein. Vermutlich nimmst du noch viel mehr wahr, kannst es aber nur bei diesem Beispiel überprüfen. Wenn du das vertiefen möchtest, übe dich darin auf diese leisen Wahrnehmungen zu hören.

Zu 2. Wenn in einem Raum ein Streit geherrscht hat oder Unangenehmes gesprochen wurde, sinkt die Energie. Hellfühlende Menschen können das spüren.

Zu 3. Das Gefühl von hinten angestarrt zu werden zeigt, dass du eine gute Verbindung zu deinem Energiefeld, deiner Aura hast. Denn natürlich spüren wir dort, dass wir angestarrt werden.

Zu 4. Vorahnungen sind ein deutliches Zeichen, dass du ein sehr hellwissender Mensch bist. Ereignisse schicken ihren Schatten voraus. Bevor sie auf der materiellen Ebene stattfinden, haben sie im feinstofflichen Bereich bereits stattgefunden. Wenn du das fühlen kannst, gehörst du schon zu den Fortgeschrittenen.

Zu 5. Das Gefühl, dass jemand im Raum ist, trügt meistens nicht. Genau genommen gibt es keine leeren Räume. Wir sind umgeben von Wesenheiten verschiedenster Art. Aber keine Angst, die tun dir nichts. Wenn du das nächste Mal etwas in diese Richtung fühlst, frage einfach mal nach, wer da ist.

Zu 6. Wenn du manchmal scheinbar aus heiterem Himmel eine Liedzeile in deinem Ohr hast, höre genau hin, welche Botschaft dich gerade versucht zu erreichen. Meist sind das wunderbare Geschenke aus der geistigen Welt.

Zu 7. Das Gesetz der Synchronizität hilft uns, dass wir immer an die Informationen kommen, die wir gerade brauchen. Wenn dir das schon aufgefallen ist, bist du bereits gut geschult darin, die geistige Welt in deinem Leben sprechen zu lassen.

Seven signs that you have psychic experiences

Did you always think that only other people have psychic perceptions? I’m sure you have some, too. How you recognize this, you read here:

1. Have you ever thought of someone and this person suddenly calls you – even if you have not heard each other for a long time and you have not thought about this person for a long time?

2. Have you ever come into a room and felt that there is a bad atmosphere?

3. Have you ever felt that you are being stared at from behind?

4. Have you ever had a premonition?

5. Have you ever had the feeling that someone is in the room even though you could not see anybody?

6. Do you sometimes suddenly hear a line of a song in your ear?

7. Do you sometimes come across a book / newspaper / text, which is exactly what you were thinking about?

If you were able to answer YES to all or more points, then you too belong to the group of people whose clair senses are very good.

To 1. The telepathic connection to other people seems to be well developed in you. Presumably you will perceive much more, but you can only check it in this example. If you want to deepen that, practice listening to these soft perceptions.

To 2. When a dispute has been raging in a room or something unpleasant has been spoken, the energy drops down. Sensitive people can feel that.

To 3. The feeling of being stared from behind shows that you have a good connection to your energy field, your aura. Because of course we feel there, that we are stared at.

To 4. Premonitions are a clear sign that you are a very clair sensed and sensitive person. Events precede their shadow before they take place in the material world, they have already taken place in the spiritual realm. If you can feel that, you are already advanced.

To 5. The feeling that someone is in the room, is usually not deceiving. In fact, there are no empty spaces. We are surrounded by beings of all kinds. But do not worry, they will not hurt you. Next time you feel something like that, just ask who’s there.

To 6. If you sometimes seem to have a song line in your ear out of the blue, listen carefully to the message you are trying to reach. Most are wonderful gifts from the spiritual world.

To 7. The law of synchronicity helps us to always get the information that we need right now. If you have already noticed, you are already well trained to let the spiritual world speak in your life.

5 untrügliche Zeichen, dass deine Seele leidet

1 .Du kommst morgens schwer aus dem Bett

Wenn du morgens öfter keine Lust zum aufstehen hast, kann das ein Zeichen dafür sein, dass es außerhalb deines Bettes nichts gibt, das dich genügend reizt, um in den Tag zu starten. Menschen, die ein seelen-gerechtes Leben führen, stehen meist gerne auf, weil sie sich schon auf den Tag freuen

2. Du sprichst viel über andere Menschen

Wenn du oft über andere Menschen sprichst, vor allen Dingen, wenn du schlecht über sie sprichst, zeigt das, dass du mit deinem eigenen Leben nicht zufrieden bist. Menschen, die mit ihrem eigenen Leben zufrieden sind, haben weder Zeit noch Lust sich über andere Leute aufzuregen.

3. Du bist immer müde und abgeschlagen

Wenn du genügend geschlafen hast und trotzdem immer müde bist, kann das ein Zeichen dafür sein, dass dein Leben dich langweilt. Natürlich können es auch Nährstoffmängel sein, daher lass das bitte von einem Arzt abklären. Aber grundsätzlich macht Unzufriedenheit erschöpft.

4. Du legst kaum wert darauf, deine Umgebung schön zu gestalten

Wenn du schon lange in einem Umfeld lebst, das du zwar eigentlich viel schöner gestalten könntest, aber keine Lust dazu hast, kann es ebenfalls sein, dass deine Seele so erschöpft ist, dass sie dafür (vermeintlich!) keine Ressourcen mehr hat.

5. Du hast keine Lust alte Freunde zu treffen

Menschen, die sich davor scheuen, alte Freunde zu treffen, vermeiden dies oft deshalb, weil sich fürchten, dass diese ein tolles und ausgefülltes Leben führen und man selbst nichts zu berichten und vorzuweisen hat. Daher werden Klassentreffen und ähnliche Zusammenkünfte oftmals vermieden.

Was du dagegen tun kannst:

  1. Versuche etwas zu finden, das du morgens gleich für DICH tust

Sei es ein paar Seiten lesen, etwas schreiben, etc. Morgenseiten schreiben eignet sich wunderbar dafür. Du brauchst nichts anderes zu tun, als morgens einfach aufzuschreiben, wie es dir geht. Das ist reinste Seelen-Hygiene und du wirst nach einiger Zeit merken, dass diese paar Minuten wirklich helfen, dein Leben neu zu gestalten.

2. Beginne damit, nur noch über andere Menschen zu sprechen, wenn du etwas Positives zu berichten hast.

Du wirst merken, dass es dir gleich besser geht, denn es schwächt uns, wenn wir uns negativ über andere Menschen auslassen.

3. Versuche genau hinzufühlen, was deine Seele erfreuen könnte.

Oftmals führt der Weg zu einem seelen-gerechten Leben über Kreativität. Was wolltest du immer schon machen und hast es vor dir hergeschoben?

4. Dreh den Spieß um. Mach deine Wohnung schön!

Fange an, alles aufzuräumen und zu putzen, gestalte die Wohnung mit ein paar Dekorationsgegenständen und du wirst sehen, dass das eine unglaubliche Wirkung auf dein Wohlbefinden hat. In einer sauberen, aufgeräumten Wohnung steht man auch viel lieber auf!

5. Beginne damit, dich wieder mit Menschen zu treffen und höre zu, was sie zu berichten haben.

Niemand führt ein absolut perfektes Leben, aber wir können aus dem, was andere uns erzählen auch lernen. Wenn du dich aufs Zuhören konzentrierst bist du außerdem ein viel angenehmerer Gesprächspartner, statt dass du nur über dich sprichst.

5 unmistakable signs that your soul suffers

1. You get heavy out of bed in the morning.

If you do not feel like getting up in the morning, it can be a sign that there is nothing outside of your bed that will make you feel enough to start the day. People who live soul-friendly lives often like to stand up because they are already looking forward to the day.

2. You talk a lot about other people

If you often talk about other people, especially if you talk bad about them, it shows that you are not satisfied with your own life. People who are satisfied with their own lives have neither the time nor the desire to get excited about other people.

3. You are always tired and beaten off

If you have slept enough and are always tired, it can be a sign that your life is boring you. Of course, it can also be nutritional deficiencies, so please let a doctor clarify that. But basically dissatisfaction is exhausted.

4. You hardly care about making your environment beautiful

If you have been living in an environment that you could actually make much more beautiful, but do not feel like it, it can also be that your soul is so exhausted that it has (supposedly!) No resources left for it.

5. You do not want to meet old friends

People who are reluctant to meet old friends often avoid this because they are afraid that they will live a great and full life and that they have nothing to report and show. Therefore, class reunions and similar gatherings are often avoided.

What you can do about it:

1. Try to find something that you do first thing in the morning for YOU.

Be it reading a few pages, writing something, etc. Writing morning pages is great for that. You do not have to do anything else but just write down how you feel in the morning. This is pure soul hygiene and you will notice after a while that these few minutes really help to rebuild your life.

2. Start by talking about other people only when you have something positive to report

You will notice that you feel better, because it weakens us when we neglect other people.

3. Try to feel exactly what your soul might enjoy

Often, the path to a soul-centered life leads through creativity. What did you always want to do and pushed it in front of you?

4. Turn the tables over. Make your home nice!

Start tidying up and cleaning everything, make the apartment with some decoration items and you’ll see that this has an incredible effect on your wellbeing. In a clean, tidy apartment you are much better off!

5. Start meeting people again and listen to what they have to say

No one lives an absolutely perfect life, but we can learn from what others tell us. If you focus on listening, you’re also a much friendlier conversation partner, as if you’re just talking about yourself.

Are you stuck in your patterns?

Have you taken on roles in your life that you did not choose?

You’re not alone with that! That happens to most people. Often, these roles arise from supposed or real necessities. They solidify in the course of life patterns of behavior, which will serve us for a certain time, but one day can also become an obstacle to change.

The hardest part is that we often do not even notice these patterns. We exclude things from our lives without even thinking about them because we are so used to them. Many people erase abundance from their lives because they are used to living in deficit. And then there are a lot of people who say, „You have to go into abundance!“ But how can that be done when one no longer knows how fullness feels? The feeling of deficit has taken over our so much that abundance is suddenly no longer recognized.

Our patterns of behavior are stored not only in our memory, but in every cell of our body and above all in our energetic bodies. And if we do not start to change the information at the energetic level so that the cells receive new information, we will not be able to „think positively.“ That`s the last step!

Positive thinking can not be forced, it is not cause, but consequence of the information we carry within us in the subtle realm. Therefore, it is the only way to change this information. We can only achieve a fundamental change in our patterns if we look at and work on the energetic level. Everything else happens by itself.

But how exactly does that work? How can you look at and change the energetic level?

To do this, we first come into contact with our subtle realms and learn to recognize what is stored and anchored there. At this level, sustainable change can take place. And then it’s easy.

It is the mind that shapes matter, not vice versa!