Das Jahr 2020 und seine Herausforderungen

Das Jahr 2020 bietet vielfältige Herausforderungen – die meisten von uns spüren es bereits. Normalerweise wird das Leben nach den Rauhnächten ruhiger, nicht so in diesem Jahr. Viele meiner KlientInnen stehen unter einem großen inneren Druck. Sie fühlen, dass es etwas zu tun gibt. Nur was?

Die globale Schwingungserhöhung

Viele von uns haben bereits davon gehört, dass sich die globale Schwingung derzeit erhöht. Das geht einher mit einer Menge unbestimmter Symptome. Vieles, beschleunigt sich und alte Krusten brechen auf. In den Menschen entsteht ein nahezu unwiderstehlicher Drang nun endlich das zu tun, wofür sie gekommen sind. Je unklarer man sich dessen ist, desto schwieriger ist es, zu erkennen, was die nächsten Schritte sind.

Es geht darum, seine Mission zu finden

Wir alle haben eine Mission, die wir uns selbst vorgenommen haben. Es ist nun wichtiger denn je, dass wir diese finden und danach leben. Unseren Seelenpfad finden – das klingt einfacher als es ist. Wir müssen tief in uns hineinhorchen, unserer Stimme lauschen und schauen, wohin es uns führt. Dazu braucht es Mut und Zeit.

Zeit ist ein wichtiger Faktor

Wir können nicht einfach sagen: „So, jetzt habe ich eine Stunde Zeit bis zum Mittagessen. Ich suche jetzt mal rasch meinen Seelenpfad.“ Das wird nicht funktionieren. Den Seelenpfad finden wir nur, wenn wir uns regelmäßig in die Stille begeben und (wieder) damit beginnen, zu finden, was unser Herz höher schlagen lässt, wo wir gerne wären, was wir gerne täten. Sobald wir uns ernsthaft auf die Suche machen, hilft auch das Universum mit.

Mut brauchen wir auch

Und es bedarf einer gehörigen Portion Mut sich auf diesen Weg zu machen. Kaum jemand wird uns dafür Beifall zollen, sondern es kann passieren, dass die Menschen in unserem Umfeld mit Unverständnis reagieren, wenn wir plötzlich damit beginnen, uns Zeit für uns selbst zu nehmen. Aber diese Zeit ist essentiell. Es ist kein „nice to have“, sondern wenn wir uns auf den Weg zu uns selbst machen, brauchen wir diese Zeit. Vielleicht haben wir keine Zeit für Kaffee und Geplauder mit Freunden, für die Abend-Serien im Fernsehen oder andere bisher lieb gewonnene Aktivitäten. Daher ist es ein mutiger Schritt, sich auf diese Reise zu begeben.

Was können wir dadurch erzielen?

Wenn wir uns auf den Weg zu unserer Mission, unserem Seelenpfad machen, können wir nicht weniger als uns selbst finden, den Grund, warum wir hier sind. Dadurch entsteht in unserem Inneren eine tiefe Befriedigung, denn die Seele weiß, wann wir auf dem richtigen Weg sind. Dadurch erhöht sich unsere Schwingung ganz automatisch. Und das ist ansteckend. Andere Menschen können diese Entwicklung wahrnehmen und sich ebenfalls auf den Weg machen und dann erhöht sich die Schwingung von ganz vielen Menschen. Das hilft uns, der Menschheit, wiederum, dass wir den nächsten Schritt schaffen: Eine menschliche, seelen-gerechte Gesellschaft, die geprägt ist von Mitgefühl und echter Anteilnahme. Wir sind alle fühlende Wesen und es wird Zeit, dass wir unsere höhere Berufung erkennen und leben. Dadurch können wir auf viele Dinge einwirken, die derzeit noch so vollkommen falsch gehandhabt werden. Wir können eine Welt erschaffen, in der weder Grausamkeit noch Kriminalität eine Chance hat. Und wir können die Erde wieder heilen. Und dazu braucht es die Kraft vieler Menschen. Keiner muss die Welt retten, aber jeder sollte schauen, dass er/sie ein wahrhaftiges, ein seelen-gerechtes Leben führt.

5 untrügliche Zeichen, dass deine Seele leidet

1 .Du kommst morgens schwer aus dem Bett

Wenn du morgens öfter keine Lust zum aufstehen hast, kann das ein Zeichen dafür sein, dass es außerhalb deines Bettes nichts gibt, das dich genügend reizt, um in den Tag zu starten. Menschen, die ein seelen-gerechtes Leben führen, stehen meist gerne auf, weil sie sich schon auf den Tag freuen

2. Du sprichst viel über andere Menschen

Wenn du oft über andere Menschen sprichst, vor allen Dingen, wenn du schlecht über sie sprichst, zeigt das, dass du mit deinem eigenen Leben nicht zufrieden bist. Menschen, die mit ihrem eigenen Leben zufrieden sind, haben weder Zeit noch Lust sich über andere Leute aufzuregen.

3. Du bist immer müde und abgeschlagen

Wenn du genügend geschlafen hast und trotzdem immer müde bist, kann das ein Zeichen dafür sein, dass dein Leben dich langweilt. Natürlich können es auch Nährstoffmängel sein, daher lass das bitte von einem Arzt abklären. Aber grundsätzlich macht Unzufriedenheit erschöpft.

4. Du legst kaum wert darauf, deine Umgebung schön zu gestalten

Wenn du schon lange in einem Umfeld lebst, das du zwar eigentlich viel schöner gestalten könntest, aber keine Lust dazu hast, kann es ebenfalls sein, dass deine Seele so erschöpft ist, dass sie dafür (vermeintlich!) keine Ressourcen mehr hat.

5. Du hast keine Lust alte Freunde zu treffen

Menschen, die sich davor scheuen, alte Freunde zu treffen, vermeiden dies oft deshalb, weil sich fürchten, dass diese ein tolles und ausgefülltes Leben führen und man selbst nichts zu berichten und vorzuweisen hat. Daher werden Klassentreffen und ähnliche Zusammenkünfte oftmals vermieden.

Was du dagegen tun kannst:

  1. Versuche etwas zu finden, das du morgens gleich für DICH tust

Sei es ein paar Seiten lesen, etwas schreiben, etc. Morgenseiten schreiben eignet sich wunderbar dafür. Du brauchst nichts anderes zu tun, als morgens einfach aufzuschreiben, wie es dir geht. Das ist reinste Seelen-Hygiene und du wirst nach einiger Zeit merken, dass diese paar Minuten wirklich helfen, dein Leben neu zu gestalten.

2. Beginne damit, nur noch über andere Menschen zu sprechen, wenn du etwas Positives zu berichten hast.

Du wirst merken, dass es dir gleich besser geht, denn es schwächt uns, wenn wir uns negativ über andere Menschen auslassen.

3. Versuche genau hinzufühlen, was deine Seele erfreuen könnte.

Oftmals führt der Weg zu einem seelen-gerechten Leben über Kreativität. Was wolltest du immer schon machen und hast es vor dir hergeschoben?

4. Dreh den Spieß um. Mach deine Wohnung schön!

Fange an, alles aufzuräumen und zu putzen, gestalte die Wohnung mit ein paar Dekorationsgegenständen und du wirst sehen, dass das eine unglaubliche Wirkung auf dein Wohlbefinden hat. In einer sauberen, aufgeräumten Wohnung steht man auch viel lieber auf!

5. Beginne damit, dich wieder mit Menschen zu treffen und höre zu, was sie zu berichten haben.

Niemand führt ein absolut perfektes Leben, aber wir können aus dem, was andere uns erzählen auch lernen. Wenn du dich aufs Zuhören konzentrierst bist du außerdem ein viel angenehmerer Gesprächspartner, statt dass du nur über dich sprichst.

Der seelen-gerechte Lebensweg

Wir sind geistige Wesen in einer materiellen Welt und dürfen uns hier auf der Erde zur vollen Entfaltung bringen.

Und dies ist kein Luxus! Es ist wichtig, dass wir unser Potential leben und zu dem werden, was wir eigentlich sind.

Indem wir unser Potential leben, sind wir ein Licht und Vorbild für andere Menschen und inspirieren diese.

Während wir all unsere materiellen Güter zurück lassen, wenn wir unseren Körper verlassen und zurück in die geistige Welt gehen, nehmen wir all unserer seelischen und geistigen Errungenschaften mit uns. Das ist unser wahres Kapital!

So schön die materiellen Güter sind, und so angenehm sie unser Leben machen, wir dürfen uns dessen bewusst sein, dass wir sie nur geliehen haben und nach unserem Tod wieder zurück in den Kreislauf geben.

Was bedeutet nun aber seelen-gerecht? Wenn wir seelen-gerecht leben, dann sind wir im Einklang mit unserer Vision und unseren Zielen, die wir uns für dieses Leben ausgesucht haben. Wir entwickeln uns stets weiter und manövrieren uns auch durch schwierige Zeiten mit Zuversicht und Vertrauen in die geistige Welt.

Seelen-gerechtes Leben heißt Zufriedenheit, Freude, Kreativität und Ausdruck unseres wahren Selbst!