Über

Seit mehr als 35 Jahren beschäftige ich mich mit der geistigen Welt und ihren Wesenheiten. Davor fand der Kontakt ganz natürlich statt, nur war mir das nicht so direkt bewusst, da mein Umfeld mich dabei nicht unterstützen konnte.

Ich hatte viele Jahre der intensiven Studien und Ausbildungen. Daher kann ich meinen Werdegang nur in Auszügen schildern.

Seit den 80er Jahren bin ich intensiv den anthroposophischen Schulungsweg, angeleitet durch die Schriften Rudolf Steiners, gegangen. Ich habe sowohl in der Arbeit im Zweig und Gruppen, als auch alleine für mich praktiziert. Hier war vor allen Dingen sein Werk „Wie erlangt man Erkenntnisse der höheren Welten“ mein Mittelpunkt.

Seit dem Jahr 2009 habe ich mich mit der schamanischen Praxis beschäftigt und bei Alf Fuchs gelernt. Dabei habe ich immer darauf geachtet, Schamanismus und Anthroposophie zu verknüpfen.

Im Jahr 2013 begann ich, mich mit anderen Möglichkeiten der Erkenntnisgewinnung zu beschäftigen und bin dabei auf Remote Viewing gestoßen, das mich seither beschäftigt.

2015 stieß ich auf das Arthur Findlay College in London Stansted und bin seit 2017 dort in verschiedenen Bereichen der Medialität in Ausbildung. Einschließlich der Teilnahme am Mentorship Scheme von Sandie Baker.

Hinzu kommen unzählige Jahre der Selbststudien und einsamen Praxis. Aber diese Zeit war offensichtlich notwendig, da ich mich erst jetzt dazu in der Lage fühle, meine Fähigkeiten zur Verfügung zu stellen.